Konzertbeschallung

Mixing, PA und Kabellosmikros
f¨r jeden Einsatz bereit
f¨r jeden Einsatz bereit
hallo

Konzertbeschallung

Mixing, PA und Kabellosmikros
f¨r jeden Einsatz bereit
f¨r jeden Einsatz bereit
hallo

Konzertbeschallung

Mixing, PA und Kabellosmikros
f¨r jeden Einsatz bereit
f¨r jeden Einsatz bereit
hallo

Konzertbeschallung

Mixing, PA und Kabellosmikros
f¨r jeden Einsatz bereit
f¨r jeden Einsatz bereit
hallo

Konzertbeschallung

Mixing, PA und Kabellosmikros
f¨r jeden Einsatz bereit
f¨r jeden Einsatz bereit
hallo

Bierbergen PoPt

Ende Oktober 2013 fand in Bierbergen wieder das Bierbergen POP(t) Festival statt. Wir haben Sound und Video Live mitgeschnitten.



Saikoro live

 

Recording und Setup Saikoro

Als Basis des Recordings und live Mixes wurde ein Allen&Heath iLive IDR32 mit einer M-Waves Karte benutzt. Das IDR32 wurde mit einem iPad und einem Laptop

gesteuert, wobei der FOH-Mix haupts├Ąchlich mit dem iPad gemacht wurde. Im Tonstudio stand der Rechner f├╝r das Recording, welcher mit einem Cat6 Kabel an

die M-Waves Karte der iLive angeschlossen war. Als DAW wurde Pro Tools 10 verwendet. Das Pro Tools zeichnete w├Ąhrend des ganzen Konzertes durchgehend

alle Spuren einzeln auf.

 

Mikrofone wurden ausschlie├člich von dem Japanischem Hersteller Audio Technica benutzt. Im einzelnen kamen folgende Modelle zum Einsatz:

Hauptgesang Kasu: AEW  T-5400

Background Gesang Ryo: AEW  T-5400

Overheads Kuro: 2x AE 54oo ( diese Mikro setze ich sehr gerne ein, weil es im grunde ein AT4050 Gro├čmembranmikro ist, aber deutlich besser h├Ąndelbar f├╝r live)

Snare Kuro: ATM650

Bassdrum Kuro:┬á AE 5400 (ja, auch in der Bassdrum eine Gro├čmembran)

Als Athmo Mikros kamen 2 At2021 kleinmembranen zum Einsatz.

 

Als Gitarrensender kamen 2 Audio Technica AEW T-1000 zum Einsatz. Der verzerrte Gitarrensound wurde mit einem modifiziertem Pod Interface mit vorgeschalteter

R├Âhrenvorstufe erzeugt, f├╝r den cleanen Sound wurde die Gitarre direkt in die iLive geroutet.

 

Zur Sicherheit wurde an den Antennenverteiler noch eine LDPA angeschlossen und die Funkstrecken ├╝ber die Audio Technica Software ├╝berwacht.

 

Monitoring wurde Ausschlie├člich In-Ear benutzt. F├╝r Kasu und Ryo wurden 2 Audio Technica M2 Systeme verwendet, f├╝r Kuro wurde ein station├Ąrer Headphoneamp

aus eigener fertigung verwendet. Alle In-Ear Mixes wurden Prefader in stereo erstellt.

 

Um die Einstreuungen in die Gesangsmikros so gering wie m├Âglich zu halten, wurde vor das Drumset eine Plexiglasscheibe gestellt.

 

 

 

4cc im Studio bei PHD

Benutztes Equipment:

Vocals: Audio Technica AT4050 mit PHD Tube Preamp

Cajon: Neumann TLM103 vorne, Sennheiser MD441 hinten

Rassel: Audio Technica AE5400

Gitarre: Tonabnehmer ├╝ber PHD PreOne

Bass: DI

DAW: Pro Tools